Mailand / Sehenswürdigkeiten / San Bernardino alle Ossa

San Bernardino alle Ossa Mailand

Die Knochenkirche in Mailand mit ungewöhnlichem Beinhaus

San Bernardino alle Ossa

Die Kirche San Bernardino alle Ossa in Mailand ist bekannt für ihre mit menschlichen Knochen und Schädeln verkleidete Knochenkapelle.

Informationen San Bernardino alle Ossa

Ort Piazza Santa Stefano, nur 300 Meter vom Mailänder Dom entfernt.
Eintritt Kostenlos
Zeiten
  • Montag bis Freitag 09:00 – 18:00 Uhr
  • Samstag 9:30 - 18:00 Uhr
  • Sonntag von 9:30 bis 12:30 Uhr ist nur die Kirche geöffnet, aber nicht das Beinhaus
Website Offizielle Website

Eine ganz besondere Kapelle in der Chiesa di San Bernardino alle Ossa

Diese katholische Kirche befindet sich im Mailand keine zehn Gehminuten vom Mailänder Dom entfernt, doch sie wird von wesentlich weniger Menschen besucht. Eine einzigartige Besonderheit der Kirche ist das Beinhaus, eine Kapelle, die mit tausenden menschlichen Knochen und Schädeln dekoriert ist. Ihr Ursprung geht auf das 13. Jahrhundert zurück, als nicht genug Platz für die Bestattung der Toten vorhanden war. Darum wurde ein Raum gebaut, in dem die Knochen aufbewahrt wurden. Die Kirche San Bernardino alle Ossa wurde später an diesen Raum angebaut.

Geschichte des Santuario di San Bernardino alle Ossa

Nach einem Brand im 18. Jahrhundert wurde die Kirche neu und größer erbaut. Dadurch konnte auch das Beinhaus noch einmal vergrößert werden. Es war mittlerweile sehr bekannt geworden und lockte zahlreiche Besucher an. Die riesige, von mehreren Schichten Knochen und Schädeln bedeckte Wand wird auch Sie zweifellos beeindrucken.

San Bernardino alle OssaDie Kirche San Bernardino alle Ossa
Beinhaus in MailandDas ungewöhnliche Beinhaus in Mailand

Weitere Verzierungen in San Bernardino alle Ossa

Wenn Sie zur Decke des Beinhauses hinaufschauen, werden Sie dort ein ganz besonderes Fresko sehen. Die Ränder entlang der Wand sind mit Schädeln bedeckt, die über den Rand hinausschauen, ehe Tageslicht durch die Fenster fällt und schließlich das besondere Fresko von Ricci ganz oben Ihren Blick auf sich zieht. Es stammt aus dem Jahr 1695 und zeigt ein Zusammenspiel von Seelen und Engeln. Die Farben, die vor allem in Gelb/Gold und verschiedenen Grautönen gehalten sind, vermitteln einen sanften Eindruck. In den Ecken sehen Sie die Heilige Santa Maria und andere Heilige. Die anderen Gemälde in der Kirche stammen aus dem 16. bis 18. Jahrhundert und sind etwas dunkler, aber nicht weniger beeindruckend.


Wo befindet sich das Beinhaus in Mailand?

Mailand Beinhaus
Unsere Leser bewerten
4,8 (95,78%) 7 Bewertungen
6. Februar 2024 : "Meine Städtereise nach Mailand Italien (Milano) war super, nicht zuletzt dank der vielen guten Geheimtipps zu den Sehenswürdigkeiten in Mailand."